Hauptinhalt

#offengeht – so heißt das Motto der Interkulturellen Woche (IKW) 2021, die auch dieses Jahr vom 26.09.2021 bis zum 10.10.2021 in Rheine stattfindet.

Getreu dem Motto soll in diesem Jahr wieder ein breitgefächertes Programm alle Interessierte zur Interkulturellen Woche locken.

Um ein möglichst abwechslungsreiches Programm gestalten zu können, werden Mitorganisatoren und Vereine gesucht, die diese Projektwochen mit Veranstaltungen, Angeboten und Projekten aus den Bereichen Freizeit, Kultur und Bildung bereichern.

 

Fortbildungen, Workshops, Freizeitangebote, Gesprächsrunden, Ausstellungen, Projekte und Infoabende sind nur eine kleine Auswahl von Themen mit der sich an der IKW mitbeteiligt werden kann. Warum nicht einfach eine Veranstaltung über Landesgrenzen hinaus digital veranstalten? Denn Digitalisierung zeigt #offengeht!

Und so vielfältig wie die Projekte, sind die Zielgruppen es auch, sprich: Begegnungsräume schaffen für Jung und Alt.

 

Ziel der Interkulturellen Woche ist  die Vielfältigkeit unserer Gesellschaft darzustellen und zur Verbesserung des Zusammenlebens von Einheimischen und Zugewanderten beizutragen. Vorurteilen soll entgegengewirkt  und ein gegenseitiges Verständnis zwischen Deutschen und Zugewanderten gefördert werden.

 

Die bundesweit stattfindende Interkulturelle Woche ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Sie findet seit 1975 immer im September statt und wird von Kirchen, Kommunen, Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Integrationsbeiräten und -beauftragten, Migrantenorganisationen und Initiativgruppen unterstützt und mitgetragen. In mehr als 550 Städten und Gemeinden werden verschiedene Veranstaltungen durchgeführt.

 

Anmeldungen zur IKW in Rheine werden online bis zum 16.07.2021 entgegengenommen unter www.rheine.de/interkulturellewoche

Weitere Informationen unter www.rheine.de oder www.interkulturellewoche.de

 

Ansprechpartner: Stadt Rheine, Begegnungszentrum Mitte51: Tel.: 05971/8003133, E-Mail: