Neues Angebot im Dorenkamp

-mas- RHEINE. Nach Feierabend auf dem Markt einkaufen, Leute treffen, klönen und sich an den Büdchen Reibekuchen, Burger, Fisch oder Gyros gönnen. Das soll im Herzen des Dorenkamps zum ersten Mal am Mittwoch, 27. April, möglich sein. Und danach dann jede Woche mittwochs immer wieder in der Zeit von 16 bis 19 Uhr. So ist der Plan, über den unser Medienhaus bereits berichtet hatte und den Reinhard Hundrup von der IG Dutum-Dorenkamp jetzt bekannt gegeben hat.

„Der Stadtteilbeirat Dutum-Dorenkamp begrüßt das Projekt, ein Antrag auf Sondernutzung ist gestellt und am Dienstag hat es noch Gespräche mit Vertretern des Fachbereichs Recht und Ordnung gegeben. Wir gehen davon aus, dass wir beginnen können. Wir hoffen auf die Genehmigung durch die Stadt“, sagte Hundrup. Stadtsprecher Frank de Groot-Dirks bestätigte, dass das Projekt grundsätzlich als genehmigungsfähig eingestuft werde. Mit elf Marktbeschickern sei die IG im Gespräch. „Je nach Saison werden aber nicht immer alle da sein“, erläutert Hundrup.

Zum Markt-Angebot sollen auf dem südlichen Teil der Fläche zwischen Pfarrer-Bergmannshoff-Platz, Hammersen- und Darbrookstraße Stände mit Milchprodukten, Lakritz, Spargel, Fisch, Suppen, Kartoffeln, Honig, Reibekuchen, Gyros und Burger gehören.

„Wir hoffen jetzt noch auf ehrenamtliche Helfer, die uns unterstützen, da wir am Markttag dafür sorgen müssen, dass der Platz frei von parkenden Autos ist“, sagte Hundrup zu den finalen Vorbereitungen.

Quelle: Münsterländische Volkszeitung, 25.03.2022, © Altmeppen Verlag GmbH & Co. KG ,
alle Rechte vorbehalten.