„Mama Afrika“ – nein, das war keine Coverband des Reggae-Sängers Peter Tosh, die da gestern auf dem Schulhof der Michaelschule zu hören war. Das waren 260 Schülerinnen und Schüler, die ein beeindruckendes Trommelkonzert zum Ende ihrer Afrika-Projektwoche zelebrierten. Eine Woche lang standen Tierwelt, Kultur, Land und Leute des Kontinents im Mittelpunkt des Unterrichts. Ein Highlight war das „Trommelprojekt“ mit Musiker Fafa Diouf aus dem Senegal, der die Kinder in das Spiel mit der Djembe-Trommel anleitete. Rapreger

Quelle: Münsterländische Volkszeitung, 29.10.2022, © Altmeppen Verlag GmbH & Co. KG ,
alle Rechte vorbehalten